Willkommen im OnePiece-Rulez.de Forum. Falls du noch nicht registriert bist, klick hier um dich zu registrieren und die Vorteile zu nutzen.
OnePiece-Rulez.de Forum

REGISTRIEREN
TEAM
SUCHE
REGELN
HILFE
STARTSEITE
WEBSEITE

OnePiece-Rulez.de Forum » Off-Topic - Bereich » Multimedia Bereich » Metal » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Erster Beitrag | Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen

Metal
Thema durchsuchen:
Autor
Beitrag
Zero
Kopfgeld:
200.000.000

images/avatars/avatar-2739.jpg


Beiträge: 601

Zuletzt aktiv:
10.09.2020 22:42


Auszeichnungen:
 1st Anniversary Orden Halloween-Orden 2013
Metal
Da ich seit einigen Wochen ziemlich begeistert von Metal bin, und fast nur noch solchen hören von der Musik her im Moment wollte ich mal einen Thread dazu erstellen.
Also Metal ist ja erstmal ein unscharfer Begriff, da gibt es ja ziemlich viele Unterarten.
Ich persönlich bevorzuge hierbei vor allem den Power Metal, aber auch ein paar andere Richtungen finde ich ganz nett, nur kenne ich ansonsten relativ wenige Bands.

Mit Extreme Metal kann ich wenig anfangen, zumindest mit dem Death Metal.

Besonders angetan haben es mir Sabaton und Powerwolf.
Sabaton thematisiert vor allem Kriege, Powerwolf vor allem Werwölfe und Vampire.
Aber auch DragonForce, oder HammerFall finde ich ganz nett.
Jenseits des Power Metal fielen mir bisher nur Disturbed und Bullet for my Valentine sonderlich gut auf.

Mich würde mal interessieren ob es unter euch Metal-Hörer gibt, und was für Metal? Vielleicht auch ein paar Bands die ihr mögt, ich interessiere mich da immer.

SIGNATUR



01.05.2014 21:51
Beitrag-Nr. 1
OFFLINE
Vice Admiral Smoker
Kopfgeld:
440.000.000

images/avatars/avatar-1945.jpg


Beiträge: 1.451

Zuletzt aktiv:
24.05.2020 20:38


Auszeichnungen:
 1st Anniversary Orden

jo hier ist einer^^ ich bin seit über 11 jarhen vollblut metaller, auch wenn ich mir im august meiner langen haare entledigt habe.

allerdings kann ich mit power metal rein gar nichts anfangen, die stimmen klingen einfach nach kastraten, das kann ich nicht abhaben^^ wobei hammerfall live recht gut sind, auch wenn ich sie sonst nicht mag. die einzige ausnahme bildet dragonforce, die taugen, wobei das ja auch eher speedmetal als powermetal ist.
new metal (disturbed etc.) und emocore (bullet for my valentine) verabscheue ich übrigens^^

ich hör hauptsächlich die extremeren bereiche, thrash metal, folkmetal, deathmetal und melodic black metal sowie blackthrash.

thrash ist eigentlich das meiste gut, kreator, violator, tankard, sodom, fueled by fire, municipal waste...

folk metal: korpiklaani, finntroll, finsterforst, trolfest...

deathmetal: cannibal corpse, dying fetus, god dethroned, unleashed...

melodic black: dimmu borgir, cradle of filth, stormlord, graveworm...

um mal nur ein paar aufzuzählen. meine lieblingsbands sind eisregen (wobei da die alten sachen weit weit weit besser sind), trollfest und the berzerker.
02.05.2014 02:33
Beitrag-Nr. 2
OFFLINE
opr Promotion

Zero
Kopfgeld:
200.000.000

images/avatars/avatar-2739.jpg

 

Beiträge: 601

Zuletzt aktiv:
10.09.2020 22:42


Auszeichnungen:
 1st Anniversary Orden Halloween-Orden 2013

Bei dir habe ich es mir übrigens schon gedacht dass du eher Extreme Metal hörst.^^
Aber wie konntest du dich nur deiner langen Haare entledigen, damit hast du ja ein Klischee beseitigt.

Wobei ich dass von den Bands die ich kenne aus dem Power Metal bisher nicht bestätigen kann dass die Stimmen irgendwie unmännlich klingen, vor allem im Vergleich zu manch anderen Musikrichtungen (nein, denkt bitte nicht gleich an Schlager).
Aber ok, Geschmackssache.
Ironischerweise sind mir aber gerade manche Lieder von HammerFall ein wenig zu lasch.^^

Aber dafür habe ich mal wieder ein paar meiner Vorurteile bereinigen können, ein paar der Bands die du aufgeschrieben hast gefallen mir ziemlich gut, vor allem die aus dem Bereich Melodic Black. Wobei ich deine Beispiele aus dem Thrash Metal auch hörenswert fand.
Mit Vorurteile meine ich sowas in der Art wie: Keine Musik und Melodie, nur komisches Geschrei.

Nach und nach räume ich auch mit den Klischees auf dass Extreme Metal nur sinnloses Geschrei ist.

Auch wenn Death Metal nicht so meins ist fiel mir hierbei auch auf dass nicht alle Death Metaller so gruselig aussehen wie ich dachte. Wobei hier einzelne Bands auch was haben, muss ich zugeben.
Rein vom musikalischen Teil her zumindest, die Deutung der Texte ist immer noch mal ein anderer Punkt, allerdings beschäftige ich mich nur ab und zu ausführlich mit Texten.
Die Szene ist bei solchen Richtungen dann aus meiner Sicht sowieso ein noch schwierigeres Thema...

SIGNATUR



02.05.2014 15:51
Beitrag-Nr. 3
OFFLINE
Vice Admiral Smoker
Kopfgeld:
440.000.000

images/avatars/avatar-1945.jpg


Beiträge: 1.451

Zuletzt aktiv:
24.05.2020 20:38


Auszeichnungen:
 1st Anniversary Orden

also wenn dus mit power-metal hast kannst du auch mal iced earth, gamma ray und rage probieren, dürfte dann warscheinlich auch in einen geschmack fallen.

und nicht zu vergessen blind guardian falls du die nicht kennen solltest (was frevel wäre), eine der wenigen bands die wirklich nahezu jeder mag (sogar diverse goregrinder die ich kenne^^).

deutschrock hör ich persönlich auch noch relativ viel, falls du damit auch was anfangen kannst krawallbrüder, böhse onkelz, freiwild, kategorie C, betontod, störtepriester...
03.05.2014 14:14
Beitrag-Nr. 4
OFFLINE
bepo
Pirat

images/avatars/avatar-2605.png


Beiträge: 28

Zuletzt aktiv:
14.02.2021 10:52


Auszeichnungen:
 1st Anniversary Orden WM-Tippspiel 2014 | FIFA-Pokal EM-Tippspiel 2016 | UEFA-Pokal


seeeehr schönes Thema :)

bin eigentlich im kompletten Bereich Metal unterwegs, von Dropkick Murphys, Flogging Molly, The Mahones, In Extremo, Shelmisch, über Machine Head, Monster Magnet bis Amorphis, Entombed oder Samael.

Sehr hörenswert sind auch Me First and the Gimme Gimmes, Paradise Lost, Dream Theater, einige Soloscheiben von Slash, The Distillers, natürlich Motörhead, dann Sepultura undundund, könnte den ganzen Tag drüber schreiben. Nur bei diesem neumodischen Bravo-Metal-Gekreische wie Bullet For My Irgendwas oder 30 Seconds to Selbstmord hörts dann auf. Bei deutschsprachigen Bands geht's bei mir eher zu Rasta Knast, Rantanplan, WIZO und die ersten beiden Alben von Schweisser, Onkelz und Freiwild sind nicht ganz so meins.

Heute Abend geht's aber direkt an die alte Kiste und dann suche ich mir sofort die alten Blind Guardian Scheiben raus, vielen Dank
05.05.2014 10:22
Beitrag-Nr. 5
OFFLINE
Gott Enel
Kopfgeld:
550.000.000

images/avatars/avatar-2307.jpg


Beiträge: 1.839

Zuletzt aktiv:
30.09.2018 12:43


Auszeichnungen:
 1st Anniversary Orden Adventskalender-Geschenkorden 2008 Nachtschwärmer-Orden
 Freitag, der 13. - Orden #3 Halloween-Orden 2013 Freitag, der 13. - Orden #4
 Adventskalender-Geschenkorden 2013

Ich selber bin eher auf der VAS Seite, persönlich bevorzuge ich Trash, Death und Dark Metal. Wenn es etwas sanfter sein soll bin ich auch für das eine oder andere Meldoic Death zu haben. Aber in jedem Sub Genre kann man was finden. Obwohl es mir schwer fällt etwas zu finden unter Porn-und DeathGrind und das ganze Grindcore.

Gegrunze oder Gesang je nach dem wie man es sieht, kann von Zeit zu Zeit ganz lustig sein aber nichts für lang.

Ich würde jetzt Powermetal nicht unmännlich nennen aber es ist trotzdem
eine echte Geschmackssache. Anders als wie im Trash und Death Genre finde ich hier nur einzelne Sachen die mir gefallen. Helloween gefällt mir ganz gut oder Hammerfall aber auch Blind Guardian. Was auch noch ganz vertragbar ist aber auch nur Zeitweise ist Sonata Arctica. Haben ein paar "romantische Songs" kann auch nciht schaden bei dem einen oder anderen Augenblick.
Es gibt aber eine Gruppe mit der kann man mich jagen ich kann Powerwolf nicht ausstehen. So gut auch deren Live Shows sein sollen, ich kann es nicht hören.
Aber um zurückzu kommen, was ich im Powermetal eintönig finde ist die Stimmlage, nicht die Stimmlage an sich sondern das 80% alller Bands auf der selben Tonhöhe singen. Aber das macht halt Powermetal zu Powermetal.

Und Zur Zeit gibt es bei mir eh nur 3 Bands. Eisregen, Amon Amarth und Legion of the Damned.

Aber dann gleich mal Frage an VAS. Schonmal Songs von einer Gruppe namens A.O.D gehört müsste finnischer Deathmetal sein bin auf der suche danach. Abgesehen von YT.

Und meine zweite Frage ist was gefällt euch besser neu modischer Darkmetal oder klassischer Blackmetal mit seinen endlosen melodien parts?

SIGNATUR



Letzter Gedanke Bonney ist Ruffys Mutter.

05.05.2014 13:42
Beitrag-Nr. 6
OFFLINE
Zero
Kopfgeld:
200.000.000

images/avatars/avatar-2739.jpg

 

Beiträge: 601

Zuletzt aktiv:
10.09.2020 22:42


Auszeichnungen:
 1st Anniversary Orden Halloween-Orden 2013

Seit meinem letzten Post hier hat sich doch noch mal was getan. Der extreme Metal gehört bei mir inzwischen zum Inventar, und in großen Teilen höre ich ihnen auch. Sodom ist eine meiner Lieblingsbands, aber auch Kreator und einige andere Bands aus dem Bereich des Thrash mag ich auch, auch wenn ich immer wieder das Gefühl bekomme dass der gute Thrash Metal fast ausschließlich aus den 80ern kommt.

Verstehe auch was VAS mit Kastraten meinte. Ich finde es zwar nicht schlecht und mag Power Metal, aber die Bands die ich zuerst gehört habe waren einfach so untypisch, Sabaton ist eh eigen, und die Stimme von Joakim Broden ist ja sehr rau und untypisch, während hingegen Attila Dorn von Powerwolf eine sehr voluminöse Stimme wie ein Opernsänger hat.
Sind auch die Bands die ich vorwiegend höre, ein bisschen was anderes ab und zu aber doch, also vom Power Metal her.

Auch wenn ich klaren Abstand zu den extremen Black Metallern nehme, und dementsprechend auch zu ihrer Musik, aber es gibt durchaus Bands die mir gefallen, sowie der Stil allgemein.
Aber mir gefällt vor allem so ein bisschen dieses Randzeug wie Symphonic Black Metal (zugegeben ich kenne da nicht so viele Bands), Carach Angren finde ich ziemlich geil, ist auch die einzige Symphonic Black Band die ich etwas besser kenne.
Dark Metal mag ich ebenfalls ganz gerne teilweise, momentan höre ich da allerdings auch nur Nachtblut so wirklich, dennoch habe ich schon ein paar gute Bands gehört.

Nun und Death Metal ist einfach nicht so meins, wobei ich Melodic Death Metal durchaus gut finde manchmal, Ammon Amarth und Norther kenne ich vor allem. Zudem verjagt mich Death Metal in der Regel auch nicht, und Death-Growls mag ich ziemlich. Aber so extrem wie Cannibal Corpse mag ich es dann doch nicht.

Letztlich steht der extreme Metal in krassem Widerspruch zu meinen sehr empfindlichen Ohren.

Und dieses Metalcore-Gekreische sagt mir auch weniger zu, BFMV finde ich aber nicht schlecht. Aber nachdem ich neulich ein Lied von Bring Me The Horizon gehört habe wurde mir einiges klar.^^

Zitat:
Original von Gott Enel
Und meine zweite Frage ist was gefällt euch besser neu modischer Darkmetal oder klassischer Blackmetal mit seinen endlosen melodien parts?

Ich glaube ich mag eher den Dark Metal mit meist mehr und deutlicherem Gesang, aber die düstere Stimmung des Black Metal ist durchaus auch interessant.

SIGNATUR



Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Zero: 30.08.2014 21:23.

30.08.2014 21:22
Beitrag-Nr. 7
OFFLINE

Gehe zu:


Ähnliche Themen
Thema Letzte Antwort
Full Metal Alchemist
Forum: Anime/Manga Bereich

Gestartet: 05.02.2008 20:45 | Autor: Sai | Hits: 8.317 | Antworten: 14
31.10.2013 02:43
von Zero

OnePiece-Rulez.de Forum » Off-Topic - Bereich » Multimedia Bereich » Metal

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH | Datenschutz