Willkommen im OnePiece-Rulez.de Forum. Falls du noch nicht registriert bist, klick hier um dich zu registrieren und die Vorteile zu nutzen.
OnePiece-Rulez.de Forum

REGISTRIEREN
TEAM
SUCHE
REGELN
HILFE
STARTSEITE
WEBSEITE

OnePiece-Rulez.de Forum » Off-Topic - Bereich » General Off-Topic Bereich » Legales/ illegales Streamen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Erster Beitrag | Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen

Legales/ illegales Streamen
Thema durchsuchen:
Autor
Beitrag
opr | Buggynose
The Dandelion

images/avatars/avatar-2737.jpg


Beiträge: 398

Zuletzt aktiv:
18.08.2019 19:48


Auszeichnungen:
 1st Anniversary Orden Chat-Orden Adventskalender-Geschenkorden 2011
 Freitag, der 13. - Orden #1 EM2012-Tippspiel Orden Freitag, der 13. - Orden #2
 Adventskalender-Geschenkorden 2012 Oster-Orden 2013 Halloween-Orden 2013
 Freitag, der 13. - Orden #4 Adventskalender-Geschenkorden 2013

Ich wurde gestern wieder an etwas erinnert, was ich eigentlich schon vor längerer Zeit vor hatte, nämlich mal einen Thread für die Diskussion des Streamens an sich zu eröffnen.

Ich gehe mal davon aus, dass viele hier mal außerhalb von OP Serien verfolgen, ob Anime oder nicht und das wohl auch übers Internet tun, genauer gesagt über Streaming-Seiten oder vielleicht auch Youtube.

Die Frage, die hierbei dann im Raum steht und für die dieser Thread jetzt eigentlich auch bestehen soll, ist, ob man sich zum Schauen der besagten Serie einer legalen oder illegalen Methode behilft. Es kommt ja durchaus oft die Frage auf, wo man eine Serie schauen kann, wenn man vorher noch nie davon gehört hat und sicherlich haben auch viele gerade für Anime eine bestimmte Seite, die so ziemlich alle Serien auflistet, die es bisher so gegeben hat. Ich wage mal auch die Behauptung aufzustellen, dass ein Großteil aller Leute, die streamen, auch eher illegale Seiten benutzen, da die legalen Möglichkeiten immer eher gering sind und vor allem nie wirklich gratis.

Der Kostenpunkt ist wohl besonders wichtig bei der Frage, denke ich mal, gefolgt vom Bedürfnis alles zu jeder Zeit erreichbar zu haben.

Es ist ja kein Geheimnis, dass es zumindest in Deutschland recht problematisch ist online im legalen Bereich an Serien zu kommen, da es hierzulande noch bestimmte Institutionen gibt, die Videos usw. sperren, selbst wenn sie vom Künstler oder in diesem Falle des Produktionsstudios frei zur Verfügung gestellt wurden.
Und das Produktionsstudios Serien teilweise frei zur Verfügung stellen kommt durchaus vor, gerade auch im Anime Bereich. Es gibt durchaus Möglichkeiten sich z.B. One Piece und viele weitere Serien auf legalem Wege und in bester Qualität anzusehen und das sogar zeitnah zum Erscheinen der Folge auf illegalen Seiten bzw. kurz nach der Ausstrahlung im japanischen Fernsehen. Eine dieser Firmen, die ein solches Angebot haben ist z.B. Funimation, die einem gerade auch durch OP ein Begriff sein sollte. Man kann sich auf der von Funimation eingerichteten Seite so ziemlich alle von der Firma lizensierten Serien ansehen ohne dafür zu bezahlen, allerdings muss man dann wie im Fernsehen auch mit mehrfacher Werbung rechnen. Der Knackpunkt hier ist aber, wie schon erwähnt, dass man diesen Service in Europa nicht nutzen kann, soweit ich weiß.
Dennoch gibt es solche Seiten auch für den europäischen Bereich. Crunchyroll ist z.B. für Anime die Anlaufstelle. Auch hier kann man wieder viele lizensierte Anime ansehen ohne dafür zu bezahlen und dennoch unterstützt man Studio und Künstler, dank der Werbung eben. Die Krux ist, dass man eine Woche warten muss, um neueste Folgen zu sehen, es sei denn, man abonniert den Service, was dann Geld kostet. Vielleicht erinnert man sich auch an den Service von myvideo. Die Seite hat ja auch im Fernsehen schon mit erworbenen Rechten von Serien geworben, die zumindest teilweise kostenlos verfügbar sind.
Natürlich kann man auf all diesen Seiten auch nur von der Firma lizensierte Serien sehen, aber im Anime-Fall von crunchyroll sind das mehr als genug, vor allem sind die großen beliebten Sachen immer dabei.

Um mal auf den entscheidenden Punkt zu kommen:

Warum benutzen Leute illegale Seiten, wenn es doch auf legalem Wege funktioniert? Liegt es schlichtweg an der Gewohnheit, alles direkt und im umfassenden Angebot zu haben oder dass man sich einfach generell nicht von der Seite lossagen will, weil man die schon benutzt hat, bevor es die legale Alternative gab? Vielleicht kannte man auch die Alternativen nie, in dem Fall, war dieser Thread vielleicht etwas hilfreich. Oder man mag einfach im Zeitalter des Internets und der Addblocker einfach keine Werbeunterbrechungen, aber Addblocker sind im Hinblick auf die Unterstützung eines Künstlers oder einer Produktion eh nochmal ein ganz eigenes Thema, auch wenn sich da der Kern recht gut diesem Thema hier ähnelt.
Ich persönlich nutze zumindest für Anime die legale Alternative auch wenn das bedeutet, nicht alles, was man mir empfiehlt, auskundschaften zu können. Was Manga angeht, kenne ich hingegen wieder keine legale Alternative, was eine gewisse Doppelmoral meinerseits wohl erkenntlich werden lässt. Sollte ich je eine legale Mangaseite aufstöbern, z.B. von "Jump" oder so, dann würde ich diese aber ebenfalls nutzen.
Ich muss allerdings auch sagen, dass ich mir für gewöhnlich jede Serie zulege, die ich gewissenhaft gelesen habe, sobald sie den Weg auf den dt. Markt gefunden hat.

Ich weiß auch nicht, wie es mit Serien außerhalb des japanischen Raumes aussieht. Da fallen mir nur die Internetsender ein, die in den letzten Jahren hoch kamen, aber die kosten alle Geld. Netflix usw..
Wie seht ihr denn das Ganze? Seid ihr der gleichen Meinung wie ich, dass die legale Variante die bessere ist, sofern sie gegeben ist oder ist euch das ganz egal? Bzw. wie steht ihr zu dem Punkt, dass bestimmte Serien für bestimmte Länder nur illegal erreichbar sind. Das kann ja auch durchaus der Fall sein, gerade wenn es eine eher unbekannte Serie ist. Im Falle von Animes gibt es ja genug Serien, die außerhalb von Japan nicht genug Geld einspielen würden, um eine Lizensierung zu rechtfertigen.


  Was mir aber noch wichtig ist hierbei:


SIGNATUR


Zitat von NicoRobin:

"Was denke ich von Buggynose? Ich glaub wenn dich Menschen das erste Mal sehen, schätzen sie dich ganz anders ein als du bist und kleine Mädchen haben bestimmt Angst vor dir und deiner Art."
14.04.2015 22:08
Beitrag-Nr. 1
OFFLINE
RuffyDragonGarp
Kopfgeld:
400.000.000

images/avatars/avatar-2705.png


Beiträge: 1.040

Zuletzt aktiv:
24.09.2020 09:17


Auszeichnungen:
 1st Anniversary Orden

Also erstmal kann man nicht direkt von legal und illegal sprechen, weil das Streamen von 'illegalen' Seiten nicht als Gesetzbruch gilt.
Es wäre/ist höchstens illegal die Videos hochzuladen. Selbst betreiber einer solchen Seite zu sein macht einen zu keinem Straftäter, nur der Video Uploader kann gesetzliche Probleme erhalten, doch da die meist von den Seiteninhabern anonym gehalten werden, ist eine weiterermittlung meist umsonst.

So habe ich es jedenfalls immer angenommen.


Ich nutze diesen Satz nicht um 'meine Taten' zu rechtfertigen, ich selber bin der Meinung dass etwas nur als Diebstahl bezeichnet werden kann, sobald ein anderer etwas verliert.
Das heißt solange ich ihm nichts wegnehme, ist meine Weste weiss.

Es ist aber natürlich fallbedingt, das heißt, wenn ein junger Straßenkünstler ein Bild zeichnet, ich ein Foto davon mache und es dann im Internet verkaufen würde (das Foto), dann wäre meine Tat als Diebstahl zu bezeichnen.
Im Anime Streaming Punkt ist dies aber anders. Hier erhält der Original Lizensträger das Geld von einer Firma die diese Serie im Ausland austrahlen möchte.
Dann wird ein Team aus Übersetzern und Synchronsprechern gegründet und am Ende wird alles verpackt und zum Austrahlen freigegeben und dann einem Sender verkauft.

Am Ende hat jeder sein Geld erhalten, der Originallizensträger, der Auslandslizensträger, die Übersetzter und jeder andere auch. Die einzigen die dann bei illegalen Stream daran 'leiden' würden wäre der Sender der nicht so viele Viewer mehr hat, da jeder es im Internet nachschauen kann. Aber auch dieses Problem könnte der Sender auch sehr einfach lösen, indem er eventuell die Austrahlungszeiten ändern UND das die deutschen Folgen zu selben Zeit (oder annähernd zur selben Zeit) wie die originalen Versionen laufen



Zudem finde ich auch dass ganz besonders Animes/Mangas vom illegalem Streamen profitieren

Sich jedesmal an die Sendezeiten zu halten ist bei Animes, da sie eher Mittags laufen, sehr schwer. Am Ende verpasst man ein ganzes Stück und dann ist die Serie doch nicht mehr so interessant. Doch da wir jede Folge nachschauen können haben wir erstens, mehr spaß an der Serie und zweitens, kaufen viele dadurch die Bände und anderes Merchandise Artikel

SIGNATUR


Baaakaaa
15.04.2015 01:14
Beitrag-Nr. 2
OFFLINE
opr Promotion

opr | Buggynose
The Dandelion

images/avatars/avatar-2737.jpg

 

Beiträge: 398

Zuletzt aktiv:
18.08.2019 19:48


Auszeichnungen:
 1st Anniversary Orden Chat-Orden Adventskalender-Geschenkorden 2011
 Freitag, der 13. - Orden #1 EM2012-Tippspiel Orden Freitag, der 13. - Orden #2
 Adventskalender-Geschenkorden 2012 Oster-Orden 2013 Halloween-Orden 2013
 Freitag, der 13. - Orden #4 Adventskalender-Geschenkorden 2013

Zitat:
Original von RuffyDragonGarp
Also erstmal kann man nicht direkt von legal und illegal sprechen, weil das Streamen von 'illegalen' Seiten nicht als Gesetzbruch gilt.

Es wäre/ist höchstens illegal die Videos hochzuladen. Selbst betreiber einer solchen Seite zu sein macht einen zu keinem Straftäter, nur der Video Uploader kann gesetzliche Probleme erhalten, doch da die meist von den Seiteninhabern anonym gehalten werden, ist eine weiterermittlung meist umsonst.
So habe ich es jedenfalls immer angenommen.]


Ich kenne mich persönlich nicht perfekt in diesen rechtlichen Dingen aus, aber sowohl der Uploader, als auch der Seitenbetreiber machen sich in den meisten Fällen die Hände schmutzig, da so ziemlich auf jeder Seite Werbung vor die Inhalte geschaltet ist. Man benutzt also die Serien und ihre Inhalte, um Geld mit werbung zu verdienen. Das ist genau das gleiche Konzept, mit dem sich auch legale Streaming-Seiten teilfinanzieren, nur dass die für die Rechte der Inhalte Geld an die Produktionsfirma abgedrückt haben.
Wie das mit dem Zuschauer am Ende ist, kann ich nicht genau sagen, denke aber mal, dass nirgends ne Geheimpolizei darauf wartet, dass sie jemanden dingfest machen kann, der sich ein illegal hochgeladenes Video ansieht. Darum gehts mir aber auch gar nicht. Meine Frage bezieht sich etwas mehr auf die moralische Ebene ud ob es in dem Sinne okay ist, auf illegaler Basis funktionierende Webseiten zu unterstützen, wenn doch die legale Variante genau das gleiche bietet, dabei aber noch die Macher der Serie unterstützt.
Wenn du die Episoden aber z.B. downloaden solltest, hast du auch als Zuschauer ein massives Problem, sofern du erwischt wirst. (Noch viermal singen oder wie war das?)

Zitat:
Original von RuffyDragonGarp
Ich nutze diesen Satz nicht um 'meine Taten' zu rechtfertigen, ich selber bin der Meinung dass etwas nur als Diebstahl bezeichnet werden kann, sobald ein anderer etwas verliert.
Das heißt solange ich ihm nichts wegnehme, ist meine Weste weiss.
Es ist aber natürlich fallbedingt, das heißt, wenn ein junger Straßenkünstler ein Bild zeichnet, ich ein Foto davon mache und es dann im Internet verkaufen würde (das Foto), dann wäre meine Tat als Diebstahl zu bezeichnen.
Im Anime Streaming Punkt ist dies aber anders. Hier erhält der Original Lizensträger das Geld von einer Firma die diese Serie im Ausland austrahlen möchte.
Dann wird ein Team aus Übersetzern und Synchronsprechern gegründet und am Ende wird alles verpackt und zum Austrahlen freigegeben und dann einem Sender verkauft.
Am Ende hat jeder sein Geld erhalten, der Originallizensträger, der Auslandslizensträger, die Übersetzter und jeder andere auch. Die einzigen die dann bei illegalen Stream daran 'leiden' würden wäre der Sender der nicht so viele Viewer mehr hat, da jeder es im Internet nachschauen kann. Aber auch dieses Problem könnte der Sender auch sehr einfach lösen, indem er eventuell die Austrahlungszeiten ändern UND das die deutschen Folgen zu selben Zeit (oder annähernd zur selben Zeit) wie die originalen Versionen laufen.


Ganz so einfach ist das nicht. Daten zu stehlen ist heutzutage ziemlich einfach und nur weil der ursprüngliche Besitzer seine Daten nicht verliert, weil du sie ja im Prinzip nur "kopiert" hast, heißt das ja nicht, dass er nicht dennoch etwas verliert, nur ist es halt nicht direkt etwas Materielles.
Und wie schon gesagt, beim Zuschauer ist es eher eine moralische Sache, als eine direkt rechtliche.
Es ist in meinen Augen auch etwas naiv zu behaupten, dass es okay wäre etwas illegal zu uploaden, nur weil eine Firma bereits einmal die Rechte erstanden hat und der Produzent somit bereits Geld mit der Serie gemacht hat. Eine Medien-Produktionsfirma macht nun einmal Geld mit dem Verkauf der Rechte ihrer Produkte und zwar an verschiedene Firmen weltweit, ansonsten bleibt der eigentliche Geldregen ziemlich gering und gleicht nicht die Produktionskosten aus. Kazé kann ja auch nicht einfach daher kommen und One Piece ausstrahlen lassen ohne dafür zu bezahlen, weil Funimation bereits einmal die Rechte gekauft hat, so funktioniert das ganze Geschäft einfach nicht. Und wenn du eigentlich meinst, dass es in jedem Land nicht so schlimm wäre illegale Inhalte hochzuladen, weil es in diesem Land schon einmal lizensiert wurde, dann ist das meiner Meinung nach aus den gleichen Gründen falsch. Es geht dabei ja nicht direkt, um den eigentlichen Bezahlvorgang, es geht um Profit und der will maximiert werden und das meine ich mal nicht im überspitzten Fall der gierigen Geldmacherei. Die Produktionsfirma möchte mehr Geld einnehmen, als sie ausgegeben hat, um für die nächsten Produktionen auch mehr Geld ausgeben zu können, das spiegelt sich dann alles im Endeffekt in der Qualität wieder (Soundtrack, Animation, Laufzeit, OVAs, Filme, Synchronisation usw.). Ich weiß nicht genau, wer sich noch daran erinnert, aber früher wurden in Serien verschiedene Rollen von gleichen Sprechern synchronisiert, was im Allgemeinen das Erlebnis geschmälert hat. All die genannten Punkte sind über die Jahre durch den Boom der Animeindustrie im Ausland gestiegen, weil es mehr Geld gab. Wenn jetzt illegale Inhalte auftauchen, die leicht zugänglich sind und im Endeffekt zu hauf genutzt werden, dann verringert sich dadurch, wie du bereits sagtest die Zuschauerzahl beim legalen Anbieter, der weniger Geld für neue Lizenzen hat, was sich wiederum beim Produzenten bemerkbar macht. Es gibt heute noch genug Serien, bei denen sich beschwert wird, wie die Animation schlechter geworden ist oder dass sich kein Studio mehr traut originelle Sachen zu produzieren und das ist nicht zu einem kleinen Teil auf illegale Angebote zurückzuführen, auch wenn das für manche etwas verrückt klingen mag. In Deutschland ist ein großer Vertreiber bereits vor ein paar Jahren in die Knie gegangen, der unter anderem die Rechte für "Death Note" auf den dt. Markt gebracht hat. Ein Studio macht sich heute kaum noch die Mühe etwas Neues oder Originelles zu produzieren, da es oft ein erhebliches Risiko darstellt, das nicht genug durch andere Projekte abgedeckt werden könnte, wenn es schief geht. Es wird oft vergessen, dass es nicht schlimm ist, wenn mal ein Versuch weniger Geld bringt als erhofft, sofern an anderer Ecke genug über war. Der Anteil an Geld, der durch illegales Hochladen und den dadurch abgezapften Nutzen verloren geht, könnte an anderer Stelle also dafür sorgen, dass mal wieder mehr riskiert werden könnte und ja, daran glaube ich tatsächlich.
Gerade bei den kleineren und sogar noch nicht lizenzierten Serien zeigt sich das Ganze doch ganz gut. Welche Fima kauft denn ein Produkt, von dem sie weiß, dass es sowieso auf illegalen Seiten hochgeladen und geschaut wird. Bei großen Serien wie OP kann man dennoch genug Geld machen, aber eben bei kleineren Serien funktioniert das dann nicht mehr. Also werden die dann auch nicht lizenziert, was der Produktionsstudio weniger Geld einspielt und somit signalisiert: "Schlechte Idee, bleibt lieber beim Mainstreamkram, der sich auch gut als Merch verkauft."

Zitat:
Original von RuffyDragonGarp
Zudem finde ich auch dass ganz besonders Animes/Mangas vom illegalem Streamen profitieren
Sich jedesmal an die Sendezeiten zu halten ist bei Animes, da sie eher Mittags laufen, sehr schwer. Am Ende verpasst man ein ganzes Stück und dann ist die Serie doch nicht mehr so interessant. Doch da wir jede Folge nachschauen können haben wir erstens, mehr spaß an der Serie und zweitens, kaufen viele dadurch die Bände und anderes Merchandise Artikel.

Natürlich profitiert eine Serie vom Verbreiten ihrer selbst über die verschiedenen Medienkomplexe oder einfach die Empfehlung per Freunden oder sozialen Netzwerken und das ist auch gut so.
Allerdings ist das Argument, das du anbringst gleichzeitig ein perfektes Gegenargument in sich. Wenn eine Serie im Fernsehen angelaufen ist, ist sie durch einen Sender und im Ausland, also hier bei uns oder in den USA, durch eine Firma lizenziert worden. Was du nun also tun kannst, ist schauen, ob es diese lizenzierte Serie auch in einem legalen Online-Angebot gibt und wie ich in meinem Anfangspost ausgeführt habe, ist das der Fall. Alles, was also in Deutschland ausgestrahlt wird, kannst du komplett legal hochgeladen im Internet finden, wozu also die illegal hochgeladenen Versionen nutzen?
Die einzigen Serien, die du nicht findest, sind die, die nicht lizenziert worden sind, aber diese Serien verfolgt man hier auch nicht übers TV-Programm. Im Angebot der hier zu erreichenden legalen Seiten gibt es im Moment mehr als 200 Serien, darunter wahrscheinlich so ziemlich das Meiste, was so verbreitet bekannt ist.

Schlussendlich hat es aber auch noch was mit dem eigentlichen Kopf der Serie zu tun, nämlich dem Autoren/ Mangaka usw.. Einerseits bekommt der ja immer einen Anteil des eingespielten Geldes, andererseits wird ungefragt sein Material und damit sein eigenes Denkerzeugnis verbreitet.
Das kann man jetzt sehen wie man will, aber großartig anders als eine Plagiat ists dann nicht mehr und mir persönlich würde es gegen den Strich gehen, wenn man ungefragt eine Serie verbreitet. Das ist dann aber wieder von Person zu Person unterschiedlich. Vielleicht gibt es auch Künstler, die nichts dagegen haben.
Ich kenne z.B. Buchautoren, die ihre werke zum legalen Online-Download zur Verfügung stellen, aber auch das auf einer vereinigten Seite, die in Zusammenarbeit von ihnen aufgebaut wurde.

SIGNATUR


Zitat von NicoRobin:

"Was denke ich von Buggynose? Ich glaub wenn dich Menschen das erste Mal sehen, schätzen sie dich ganz anders ein als du bist und kleine Mädchen haben bestimmt Angst vor dir und deiner Art."
15.04.2015 16:22
Beitrag-Nr. 3
OFFLINE
RuffyDragonGarp
Kopfgeld:
400.000.000

images/avatars/avatar-2705.png


Beiträge: 1.040

Zuletzt aktiv:
24.09.2020 09:17


Auszeichnungen:
 1st Anniversary Orden

Seiteninhaber tarnen sich mit der Ausrede, dass sie nichts vom Inhalt wissen damit die User anonym beiben.
Bis jetzt wurden auch nicht so viele Seiten 'hochgenommen'
Ich erinnere mich maximal an 3 Seiten: Megaupload, Kino.to und Movie2k.to
Die Seiten Kino.to und Movie2k.to hatten, nachdem die Seiten geschlossen wurde, sofort ihre Allias bereit und waren in kurzer Hand wieder in der selben Position.

Nur der betreiber von Megaupload wurde inhaftiert, aber das lag wahrscheinlich daran dass seine Seite als größte Medienpiraterie Seite bekannt war und da das FBI ihn ~5 Jahre beschattet hatte. Er ist übrigens seit ein paar Jahren wieder auf freiem Fuß.





Das "worst case scenario" dass Animes ihren Weg nicht nach Deutschland findet war ja schon eingetreten. Bis vor kurzem gab es kaum bis gar kein Anime im deutschen TV doch dann kam MyVideo und Pro7 obwohl wir in der schlimmsten Zeit (Generation ) der Piraterie sind.

SIGNATUR


Baaakaaa
15.04.2015 17:34
Beitrag-Nr. 4
OFFLINE
La Boum
Neuling




Beiträge: 4

Zuletzt aktiv:
06.01.2020 13:05

Hey Leute!

Interessante Diskussion hier. Ich persönlich verzichte auf das illegale Streamen im Internet, weil es (meiner Erinnerung nach) seit ein paar Jahren auch offiziell nicht mehr als Grauzone gilt. Strafbar möchte ich mich auf keinen Fall machen und werde daher auch in Zukunft auf den gängigen Streaming-Seiten bleiben oder mir den Film/die Serie sogar kaufen. Die Hersteller wollen natürlich auch irgendwie daran verdienen... und die Qualität leidet dann auch nicht darunter.

Liebe Grüße!
06.01.2020 13:05
Beitrag-Nr. 5
OFFLINE

Gehe zu:

OnePiece-Rulez.de Forum » Off-Topic - Bereich » General Off-Topic Bereich » Legales/ illegales Streamen

Forensoftware: Burning Board, entwickelt von WoltLab GmbH | Datenschutz